Wordpress sicher machen

WordPress ist eins der am meisten verwendeten CMS im Internet. Geht es um eine Umsetzung von einer reinen Statischen Webseite bis hin zu Dynamischen und komplexen Onlineshops ist WordPress das CMS überhaupt. Ich bin definitiv davon überzeugt.
Das macht WordPress zu gleich unsicherer und es gibt Menschen im Internet die sich so manche Sicherheitslücken von WordPress zu nutze machen wollen.
Um WordPress sicher zu machen, gibt es Tricks die ich Ihnen gerne in mehreren Beiträgen zeigen möchte. In diesem Beitrag geht es erstmal um Grund elementare dinge, die Ihrer WordPress Installation mehr Sicherheit geben werden.

WordPress Sicherheit nicht vernachlässigen

Stellen Sie sich vor, Ihre Unternehmenswebsite die mit WordPress erstellt wurde wird angegriffen von einem sogenannten Botnetzwerk. Das schlimmste was in solchen fällen passieren kann ist mit unter von Ihrem Hoster ausgesperrt zu werden. Oder der Angreifer verschafft sich Zugriff auf Ihre WordPress – Installation, in diesem Fall brauche ich Ihnen nicht erzählen welche Konsequenzen das für Ihr Unternehmen haben kann.

Natürlich einige werden jetzt sagen „man kann es auch übertreiben“ oder „wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit das ich angegriffen werde„.

Wenn Sie vernachlässigt haben, Ihre Unternehmenswebsite sicher zu machen bevor ein Angriff erfolgt ist, wird alles schwieriger.
Denn war Ihre Installation nicht sicher, gilt, danach haben Sie definitiv viel Arbeit!
Dann müssen Sie erstmal Ihre WordPress – Website vom Netz nehmen und Analysieren (lassen) wer war der Angreifer, was hat dieser gemacht und welche Kunden muss ich ggf. Informieren das evtl. ein Datenklau entstanden ist. Das ist natürlich der schlimmste Fall, dennoch können nach einem Angriff hohe Kosten für Sie entstehen.

Deswegen lautet meine Empfehlung:

 

Machen Sie Ihr WordPress Sicher, so ist das Angriffsrisiko natürlich noch vorhanden aber stark minimiert worden!

Schreiben Sie mir eine E-Mail, ich kann gerne Sicherheitsvorkehrungen für Ihre WordPress Website konfigurieren.

Merken Sie sich dennoch: Es kann auch trotz allen Vorkehrungen immer was passieren, es wird für die Angreifen nur schwerer!

 

 

WordPress Sicher machen mit neusten Aktualisierungen

Das Programmierer Team von WordPress bringt regelmäßig neue Aktualisierungen (Updates) raus. Diese beinhalten entweder nur Sicherheitsupdates oder es werden Funktionen  hinzugefügt / entfernt / verbessert. Gerade wenn es eine Sicherheitslücke gibt und das Team von WordPress diese gefunden hat werden oft schnell neue Updates erscheinen.

Wenn Sie also möchten das Ihre Website ohne Sicherheitslücken im Internet erreichbar ist, sollten Sie die Aktualisierungen regelmäßig durchführen. Denken Sie auch daran vor jeder Aktualisierung ein Backup der kompletten Installation von WordPress zu erstellen. Falls bei einer Aktualisierung etwas schief geht können Sie so die Daten wiederherstellen die Sie gesichert haben.
Somit sollten Sie natürlich auch die Aktualisierungen der Plugins nicht außer acht lassen, auch über Plugins können Sicherheitslücken entstehen.

 

Plugins und Sicherheit was Sie beachten sollten

Es werden fast täglich immer wieder neue Plugins ins leben gerufen, einige sind gut andere sind schlecht, die besten werden viele benutzen und sind somit weit verbreitet.
Jedes Plugin das Sie installieren ist ein zusätzliches Sicherheitsrisiko.

Das bedeutet: Verwenden Sie so wenig Plugins wie möglich, um Ihre Unternehmenswebsite Sicher zu halten.

Auch Plugins die Sie vielleicht nur deaktivieren und später einmal nutzen möchten, sind noch auf Ihrem Webspace vorhanden und somit für die Sicherheit von WordPress ein eventuelles Risiko. Plugins die Sie nicht regelmäßig benötigen, sollten Sie deswegen löschen wenn es nicht mehr benötigt wird.
Gucken Sie sich Ihre Installierten Plugins regelmäßig an, entscheiden Sie sich für die Sicherheit Ihrer Website ob Sie vielleicht das ein oder andere Plugin löschen können.

Natürlich ist die Anzahl der Plugins wieder abhängig vom nutzen Ihrer Website, deswegen ist es schwer zu sagen 15 Plugins sind Sicher oder eben 50 Plugins sind Sicher.
Umso weniger Plugins um so Sicherer!

 

Passwort Sicherheit | benutzen Sie schwierige Passwörter

Auch noch heute verwenden viele Internetnutzer noch Passwörter welche als nicht Sicher gelten. So entstehen heute noch Passwörter die das Geburtsdatum enthalten oder andere persönliche Informationen.
Haben Sie ein solches Passwort sollten Sie auf jeden Fall das Passwort ändern, damit Ihre WordPress Installation sicher ist vor Hackern.

Sichere Passwörter sollten wie folgt aufgebaut sein:

  • Großbuchstaben
  • Zahlen
  • Sonderzeichen
  • Min. 8 Zeichen

Falls Sie sich Ihre Passwörter nicht merken können, verwenden Sie ein Programm wie z.B. das Programm KeePass. Mit diesem Programm speichern Sie einfach Ihre Passwörter und können Sogar neue Passwörter generieren lassen.

 

Fazit | Sichere Webseiten auch mit WordPress

Um WordPress Webseiten Sicher zu gestalten haben Sie einige Möglichkeiten. Die Möglichkeiten die ich Ihnen hier aufgezeigt habe, sind nur ein kleiner Teil wie Sie Ihre Website Sicher machen können.
Das wichtigste in meinen Augen sind die regelmäßigen Aktualisierungen und ein gutes und starkes Passwort zu verwenden. Damit haben Sie schon mal die halbe Miete in Sachen Sicherheit.

Sie sind gerade dabei Ihre WordPress – Installation Sicher zu gestalten und haben fragen oder benötigen Hilfe?
Schreiben Sie mir eine nachricht, auch gerne in Whatsapp!

 

Ihre Erfahrungen um WordPress Webseiten Sicher zu machen

Schreiben Sie mir in die Kommentare oder gerne auch per E-Mail wie Sie Ihre Internetpräsenz Sicher gestaltet haben.

Ich freue mich auf Ihre Nachrichten!

 

von: Patrick Schulze | Kategorie(n): Wordpress-Sicherheit

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.